Herausgeber: Märkischer Abwasser- und Wasserzweckverband

Foto: Gemeinde

Kommentar

Energiewende fest im Blick

Liebe Leserinnen und Leser,

das Thema Klimaschutz ist nach wie vor in aller Munde. Es geht um eine deutliche Reduzierung der Treibhausgasemissionen. Die funktioniert bekanntlich nur durch Energieeinsparungen, den Einsatz erneuerbarer Energien und die Steigerung der Energieeffizienz. Das ist gerade auch im Abwasserbereich enorm wichtig. Denn die Entsorgung und Reinigung verbrauchen Energie – sehr viel Energie. Anlagen zur Abwasserreinigung sind zumeist die größten „Energiefresser“ einer Kommune. Um die Energiewende zum Erfolg zu führen, müssen daher nicht nur die gemeinhin als energieintensiv bekannten Industrie- und Wirtschaftsbetriebe einen Beitrag leisten. Auch die Wasserwirtschaft ist gefordert.

Deshalb bin ich sehr froh, dass der MAWV handelt. Unser Verband betrachtet sich als innovatives Umweltunternehmen und möchte den abwasserwirtschaftlichen Betrieb im Verbandsgebiet in Zukunft noch klimaschonender gestalten. Das heißt: alternative Energieversorgungskonzepte, mehr Energieeffizienz in den Prozessen, weniger Kohlendioxid. So wie gerade bei der Rekonstruktion der Kläranlage Alt-Schadow. Nach Abschluss der Baumaßnahmen wird dort deutlich weniger Energie für die Abwasserentsorgung benötigt. Das tut der Umwelt gut!

Dieter Freihoff, Bürgermeister der Gemeinde Märkische Heide