Herausgeber: LWG Lausitzer Wasser GmbH & Co. KG   • Ausgabe Cottbus

Foto: LWG

+ + + Newsticker + + + Newsticker + + + Newsticker + + +

Jugendliche erkunden die LWG beim Zukunftstag Brandenburg

Auch dieses Jahr öffnete die LWG ihre Türen für den Zukunftstag Brandenburg. Insgesamt 33 Schülerinnen und Schüler im Alter von 13 bis 17 Jahren nutzten die Gelegenheit, hinter die Kulissen der Lehrwerkstatt zu schauen, einen Rundgang über die Kläranlage zu machen und mehr über die Arbeit mit dem Saugspülfahrzeug zu erfahren. Das Aprilwetter zeigte sich von seiner wechselhaften Seite: Regen, Hagel und gelegentliche Sonnenstrahlen begleiteten die Jugendlichen durch den Tag. Doch das hielt sie nicht davon ab, am überwiegend outdoor-basierten Programm teilzunehmen und Fragen zu stellen sowie praktische Erfahrungen zu sammeln.

Neues Abwasserbeseitigungskonzept für Cottbus beschlossen

Die Stadtverwaltung Cottbus hat Ende Mai in der Stadtverordnetenversammlung ein neues Abwasserbeseitigungskonzept beschlossen. Ziel dieses Konzepts ist es, Investitionen in die Kanalisation vernünftig, zielgerichtet und effektiv zu gestalten. Dies soll langfristig dazu beitragen, die Substanz des Kanalnetzes zu erhalten, stabile Gebühren sicherzustellen und einen Vermögensverzehr zu vermeiden. Durch diesen neuen Ansatz erhofft sich die Stadtverwaltung zusammen mit der LWG, gezielter und effektiver über notwendige Sanierungen und Investitionen entscheiden zu können. Dies soll langfristig die Qualität und Funktionalität des Kanalnetzes sichern und gleichzeitig die Gebühren für die Bürgerinnen und Bürger stabil halten.
Foto: LWG

Kläranlage Cottbus: Vertikale PV-Anlage im Test

Vor den Osterferien ging auf dem Gelände der Kläranlage Cottbus eine weitere Photovoltaikanlage (PVA) erfolgreich in Betrieb. Diese Neuigkeit mag auf den ersten Blick unspektakulär wirken, doch die Realität zeigt oft, dass Theorie und Praxis weit auseinanderliegen können. Die Besonderheit dieser Anlage liegt in der vertikalen Montage der Module mit südlicher Ausrichtung an der Gebäudefassade. Diese innovative Herangehensweise soll zeigen, wie sich die Leistung und damit die Wirtschaftlichkeit von PV-Anlagen an Fassaden darstellt. Besonders spannend ist die Aussicht auf höhere Erträge während der Wintermonate, da der tiefe Sonnenstand bei dieser Anlagenform eine effizientere Nutzung der Sonnenenergie ermöglicht im Vergleich zu herkömmlichen Aufdachanlagen.

Freiwillige Feuerwehren besuchen Kläranlage in Drebkau

Mitte März 2024 besuchten 25 Kammeraden der Freiwilligen Feuerwehren aus der Stadt Drebkau und umliegenden Ortschaften wie Greifenhain die Kläranlage in Drebkau. Ziel dieses Treffens war es, eine “Brandschau” durchzuführen und die Feuerwehrleute mit den speziellen Gegebenheiten der Anlage vertraut zu machen. Dabei lernten die Einsatzkräfte die Lage und Funktionsweise der Brandmeldeanlagen sowie weiterer sicherheitsrelevanter Einrichtungen kennen. Diese Ortskenntnis ist im Ernstfall von großem Wert und hilft, Schäden an Menschen und Infrastruktur zu verhindern.

Baumaßnahme Parzellenstraße

Die Bauarbeiten in der Parzellenstraße gehen weiter! Die aktuelle Bauzeit erstreckt sich bis zum 31. Oktober. Was bedeutet das für Anwohner und Verkehrsteilnehmer?
Zwischen der Alten Chemiefabrik an der Spree und dem Stadtring wird ein neuer Mischwasser- und Regenwasserkanal in offener Bauweise verlegt. Diese Baumaßnahme erfordert eine Straßensperrung zwischen der Stromstraße und der Chemiefabrik. Bitte beachten Sie die entsprechenden Umleitungen und Straßensperrungen in diesem Bereich.
Besondere Herausforderungen stellen Kampfmittel, Grundwasser und die Entflechtung von Regen- und Schmutzwasser dar. Die Sicherheit steht dabei an erster Stelle, daher werden alle nötigen Vorkehrungen getroffen, um die Arbeiten sicher durchzuführen.

Wir bitten alle Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für eventuelle Beeinträchtigungen während der Bauzeit.